Fotogalerie

Jahrgang 2017

Kleinflussfahrt auf der oberen Stör 15.10.17 Unsere Kleinflussfahrt fand bei herrlichem Herbstwetter statt. Um 8.45 trafen wir uns bei nebliger Luft am Bootshaus und luden unsere Einerkajaks auf den Bootsanhänger. Während des Abladen der Boote trafen auch einige Paddler vom IKC an der Einsatzstelle ein – auch sie reizte der tolle Wasserstand, das tolle Wetter und dann noch eine Tide mit der sie bis zum IKC paddeln konnten. Mit der flotten Strömung waren die ca. 20km bis Kellinghusen im Nu gepaddelt. Nun Stand eine Stärkung in der Eisdiele auf dem Programm. Mit etwas Wehmut wurden die letzten Kilometer bis Wittenberge gepaddelt –denn ein toller Paddeltag neigt sich dem Ende entgegen. Nun hieß es noch einmal Boote verladen, zurückfahren und Boote abladen. Nach so einem tollen Tag träumt heute Abend sicherlich der eine oder die andere von der nächsten Kleinflussfahrt im Frühjahr – oder von der nächsten Paddeltour auf Au oder Stör bei dann hoffentlich wieder tollen Wetter.

Am letzten Montag, den 02.10.17, trafen wir uns um ca. 17:45 am Bootshaus um unsere Kajaks mit Lampions zu schmücken. Wir haben uns sehr über unsere zahlreichen Gäste vom IKC Itzehoe gefreut. Enno und Björn haben mit ihrer Jugendgruppe (ca.12 Jugendliche) mit toll geschmückten Booten die Lampionfahrt auf der Wilsterau bereichert. Gegen 18:45 paddelten wir dann zur B5 Straßenbrücke. Um 19:00 startete hier der Laternenumzug der Gemeinde Stördorf und machte sich auf den Weg nach Kasenort. Wir begleiteten den Laternenumzug auf dem Wasser. In Kasenort wurden im Schleusenbereich noch ein paar Laternenlieder gesungen. Die Laternen zu Land und zu Wasser hüllten die Schleuse und die Hubbrücke in ein tolles Bild. Als kleines Dankeschön für die Begleitung des Laternenumzugs zu Wasser erhielten alle „kleinen Paddler“ eine Naschtüte vom Bürgermeister der Gemeinde. Auf dem Heimweg war es dann stock finster. Anschließend wurde am Bootshaus noch etwas Klönschnack gehalten und alle waren sich danach einig – wir sind nächstes Jahr wieder dabei.

Abpaddeln 2017 24.09.17 Am heutigen Sonntag sind wir als brave Paddler (11 Erwachsene und 7 Jugendliche) natürlich alle zuerst zur Bundestagswahl gegangen und haben uns dann gegen 09.30 auf den Weg nach Wewelsfleth gemacht. Beim Wiedereinsteigen ins Boot auf der Störseite wurde Marvin , ein Mitglied unserer Jugendgruppe, eine Stufe unserer Treppe zum Verhängnis – er saß schlichtweg auf dem Trockenen. Beim Versuch von der Stufe ins Wasser zu rutschen folgte dann die Kenterung. In Wewelsfleth wurde unter dem Pavillon der Störschipper eine ausgiebige Pause gemacht bevor es dann mit dem letzten ablaufenden Wasser hinaus in die Störmündung ging. Der erste Flutstrom spülte uns zurück nach Kasenort. Am Bootshaus saßen wir bei Kaffee und Kuchen bzw. Brause noch eine Weile bei jetzt endlich herrlichen Sonnenschein zusammen und leißen den Paddeltag ausklingen - alle gespannt was uns die Erste Hochrechnung um 18:00 wohl bringt.

Am Sonntag, den 10.09.2017, führte uns unsere diesjährige Verbandsfahrt wie jedes Jahr zum NOK. Bei herrlichem Sonnenschein machten sich über 60 Paddler auf die 33km lange Tour zum NOK und zurück zu unserem Bootshaus. Hier erwartete alle Paddler eine tolle Kaffeetafel und es wurde noch eine Weile gefachsimpelt bevor sich unsere vielen Gäste auf den Heimweg machten

Am Mittwoch, den 14.06.17 waren die Kegeldamen zu Gast bei unseren Mädelz. Schnell hatten sich Bootsbesatzungen gebildet - je ein "erfahrenes" KGW Mädel und eine Kegeldame. Die Paddeltour führt bei herrlichem Sommer Wetter durch die Stadt nach Rumfleth. Anschließend wurde am Bootshaus in fröhlicher Runde die Freundschaft zwischen den beiden Frauengruppen gepflegt.

Damen-Kaffeefahrt 2017.... Am 11. Juni begaben sich 7 Damen und ein Herr auf kleine Fahrt auf unserer Au. Bei Bauer Rohwedder kehrten wir um und fuhren immerhin 9,4 km. Zurück am Bootshaus begrüßten wir Ilona, Gesche und Inge und genossen in fröhlicher Runde leckeren Erdbeer-, Johannisbeer- und Rhabarberkuchen in der Sonne. Teilnehmer auf dem Bild von links: Ingelore, Olivia, Sven, Doris, Gesche, Anja, Sabine, Kerstin, Ariane, Ilona

Dieses Jahr führte uns unsere Pfingstfahrt an den Schweriner See

Auch die KGW Mädelz gehen können auf Vatertagstour gehen - bei ihnen nennt es sich dann nur Damengepäckfahrt. Am Mittwoch vor Vatertag machten sich Doris, Ariane, Sabine, Christiane und Christel auf nach Eutin. Hier starteten sie am Donnerstag - natürlich erst nach einer Besichtigung des Schloss ihre diesjährige Damengepäckfahrt. Von Eutin aus gings es nach Plön, dann nach Preetz.

Paddel-Spaß Hallo liebes Paddel-Team. Das Projekt war echt toll. Wir sind mit den Booten auf der Au gefahren. Einmal Richtung Stadt und einmal Richtung Kasenort. Dort haben wir auf der Schleuse ein Picknick mit Kuchen und Muffins gemacht. Wir haben viel von euch gelernt – z.B. was eine Spritzdecke oder ein Stechpaddel ist. Am Anfang haben Robert und Christin uns noch Videos vom Paddeln gezeigt. Als wir in der Stadt waren hat Robert uns noch ein leckeres Eis ausgegeben. Danke nochmal. EureMalien Siessenbüttel

Ich bin total glücklich, was wir heute für eine schöne Fahrt hatten! Bei der Wettervorhersage, dem Regen auf der Hinfährt, und dann bestes Paddelwetter auf der Loiter+Füsinger Au, sogar mit einigen Sonnenstrahlen. Etliche sind dann ausgestiegen, aber wir sind gegen den strammen 5bft Gegenwind auf der Schlei bis Schleswig gefahren. 7km gefühlt wie 21 . Doris

Ein Foto sagt mehr als Tausend Worte - Macht Euch selber ein Bild vom Sport am Donnerstag - Lasst die Bilder auf Euch wirken. Können diese Bilder lügen?Ich würde mich freuen, wenn wir am Donnerstag gemeinsam Sporten

Paddler – einmal anders auf dem Wasser 26.01.2017 . Am letzten Donnerstag trafen sich 18 Paddler um in der Eis-Sporthalle in Brokdorf einmal „anders“ aufs Wasser zu gehen. Im Rahmen des Winterprogramms wurde das Eis-Stockschießen ausprobiert. Es war ein riesen Spaß für alle Teilnehmer.

Auch in diesem Jahr bietet die KGW ihren Mitgliedern wieder ein Kentertraining im Schwimmbad in Wilster an. Es wird wie in den letzten Jahren von Ingmar und Peter geleitet, wobei sie von den „großen“ Jugendlichen tatkräftig unterstützt werden. Das Angebot richtet sich an Jugendliche und Erwachsene und ist jeweils spezielle auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Übenden ausgerichtet. So übt der Anfänger zuerst nur das Kentern und das Aussteigen unter Wasser. Hieran an schließen sich einfache Übungen wie der Hüftknick, das Ruhigwerden nach einer Kenterung mit der richtigen Paddelhaltung und Paddelführung unter Wasser und zur Krönung dann die Eskimorolle. Genauso wichtig sind aber die Übungen zum Einsteigen in das Kajak nach einer Kenterung. Einen kleinen Eindruck vom Kentertraining vermitteln die Fotos Unten.

OBEN